Bayerisches Landesamt für Umwelt

twsg twsg twsg
Service health Now:
Interface
Web Service, OGC Web Map Service 1.3.0
Keywords
Bayerisches Landesamt für Umwelt, LfU, Wasser, Wasserversorgung, Wasserschutzgebiet, Schutzgebiete, WSG, infoMapAccessService
Fees
Der Dienst und die damit verbundenen Datensätze stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/). Die Namensnennung des Bayerischen Landesamtes für Umwelt als Rechteinhaber hat in folgender Weise zu erfolgen: "Datenquelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt, www.lfu.bayern.de".
Access constraints
Der Dienst unterliegt lizenzrechtlichen Bestimmungen. Der Dienst und die damit verbundenen Datensätze dienen der Übersichtsinformation über die Lage von Trinkwasser- und Heilquellenschutzgebieten in Bayern. Rechtsverbindliche Auskunft auch über die Untergliederung in Zonen sowie die darin geltenden Verbote und Nutzungsbeschränkungen können ausschließlich die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden geben.
Supported languages
ger
Data provider

Bayerisches Landesamt für Umwelt (unverified)

Contact information:

Bayerisches Landesamt für Umwelt

postal:
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160, 86179 Augsburg, DE

Email: 

Phone: +49-821-9071-0

Service metadata

Ads by Google

Der Dienst beinhaltet 2 Layer, dargestellt werden 1. die Umringe der Trinkwasserschutzgebiete und 2. die Umringe der Heilquellenschutzgebiete in Bayern. Erfasst und fortgeschrieben werden die festgesetzten und planreifen Wasserschutzgebiete. Der Erfassungsmaßstab sollte max. 1 : 5.000 betragen, kann jedoch abweichend bis 1 : 30.000 sein. Weitere Daten sind gegen Bereitstellungsgebühr und unter Berücksichtigung des Bayer. Datenschutzgesetzes, des Bayer. Umweltinformationsgesetzes und des Bayer. Geodateninfrastrukturgesetzes bei der Datenstelle des LfU erhältlich.

Available map layers (2)

Trinkwasserschutzgebiete (twsg)

Umringe der festgesetzten und planreifen Trinkwasserschutzgebiete in Bayern, der Erfassungsmaßstab sollte max. 1 : 5.000 betragen, kann jedoch abweichen bis 1 : 30.000 sein. Trinkwasserschutzgebiete umfassen den empfindlichen Teil des Grundwassereinzugsgebiets der Brunnen und Quellen. Ausschlaggebend für die Größe und Lage eines Wasserschutzgebietes sind die natürliche Schutzwirkung des Untergrundes, Grundwasserfließrichtung und -geschwindigkeit.

Heilquellenschutzgebiete (hqsg)

Umringe der festgesetzten und planreifen Heilquellenschutzgebiete in Bayern, der Erfassungsmaßstab sollte max. 1 : 5.000 betragen, kann jedoch abweichen bis 1 : 30.000 sein. Als Heilquellenschutzgebiet wird das Gebiet abgegrenzt, in dem durch Einrichtung, Handlung und Vorgänge eine Beeinträchtigung der Heilquelle möglich ist.

There are currently no notifications for the service, click the feed icon to subscribe.