Bayerisches Landesamt für Umwelt

pegel pegel pegel
Service health Now:
Interface
Web Service, OGC Web Map Service 1.3.0
Keywords
Pegel, Messnetz, Wasserstand
Fees
Der Dienst und die damit verbundenen Datensätze stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/). Die Namensnennung des Bayerischen Landesamtes für Umwelt als Rechteinhaber hat in folgender Weise zu erfolgen: "Datenquelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt, www.lfu.bayern.de".
Access constraints
Der Dienst unterliegt lizenzrechtlichen Bestimmungen.
Supported languages
ger
Data provider

Bayerisches Landesamt für Umwelt (unverified)

Contact information:

Bayerisches Landesamt für Umwelt

postal:
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160, 86179 Augsburg, DE

Email: 

Phone: +49-821-9071-0

Service metadata

Ads by Google

Der Dienst stellt das Landesmessnetz Pegel bereit. Über einen Link ist der aktuelle Wasserstand auf den Seiten des Hochwassernachrichtendienstes abrufbar. Das Landesmessnetz Pegel umfasst derzeit ca. 600 Messstellen. Es ist entsprechend der Bedeutung und Funktion von Gewässer und Pegel in die Kategorien A und B eingeteilt. A-Pegel (Stützpegel) sind die wichtigsten rund 200 Pegel in Bayern. Sie haben die Aufgabe, verlässliche und qualitativ hochwertige Wasserstände bzw. Abflüsse zu liefern, die den Nutzern rasch und sicher zur Verfügung stehen. Sie stehen an den für die Gewässer wichtigen Stellen, z.B. vor und nach Einmündungen, und sind Zeigerpegel für ihr Einzugsgebiet. Außerdem werden die Wasserstände an den 6 wichtigsten Seen registriert. B-Pegel sind die übrigen rund 400 Pegel des Landesmessnetzes, deren Daten für gewässerkundliche Aufgaben benötigt werden. Davon stehen derzeit 21 Pegel an weiteren Seen und Speicherseen in Bayern. Messdaten zu einzelnen Messstellen können auf der Website des Gewässerkundlichen Dienstes abgerufen werden http://www.gkd.bayern.de/.

Available map layers (1)

Pegel (aktuelle Messwerte) (pegel)

Das Landesmessnetz Pegel umfasst derzeit ca. 600 Messstellen. Es ist entsprechend der Bedeutung und Funktion von Gewässer und Pegel in die Kategorien A und B eingeteilt. A-Pegel (Stützpegel) sind die wichtigsten rund 200 Pegel in Bayern. Sie haben die Aufgabe, verlässliche und qualitativ hochwertige Wasserstände bzw. Abflüsse zu liefern, die den Nutzern rasch und sicher zur Verfügung stehen. Sie stehen an den für die Gewässer wichtigen Stellen, z.B. vor und nach Einmündungen, und sind Zeigerpegel für ihr Einzugsgebiet. Außerdem werden die Wasserstände an den 6 wichtigsten Seen registriert. B-Pegel sind die übrigen rund 400 Pegel des Landesmessnetzes, deren Daten für gewässerkundliche Aufgaben benötigt werden. Davon stehen derzeit 21 Pegel an weiteren Seen und Speicherseen in Bayern.

There are currently no notifications for the service, click the feed icon to subscribe.