Regierungspräsidium Freiburg - Abteilu…

WMS LGRB-BW ROH: Rohstoffabbau 1 : 25 000

olrgl olrgl olrgl
Service health Now:
Interface
Web Service, OGC Web Map Service 1.3.0
Keywords
Rohstoffgeologie, Rohstoffverbreitung, Mineralischer Rohstoff
Fees
keine
Access constraints
Die WMS-Dienste des LGRB sind zum Teil kostenpflichtig. Beachten sie hierzu die Allgemeinen Geschaeftsbedingungen des LGRB (AGB) sowie die Zusaetzlichen oder Abweichenden Bestimmungen zu den AGBs fuer den Bezug von Geodaten-Diensten auf der LGRB-Homepage unter http://lgrb-bw.de.
Supported languages
No INSPIRE Extended Capabilities (including service language support) given. See INSPIRE Technical Guidance - View Services for more information.
Data provider

Regierungspräsidium Freiburg - Abteilung 9 Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau (unverified)

Contact information:

Günter Sokol

Regierungspräsidium Freiburg - Abteilung 9 Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau

POSTAL:
Regierungspräsidium Freiburg - Abteilung 9 Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau, Albertstraße 5, D-79104 Freiburg i. Br., D-79104 Freiburg i. Br., Deutschland

Email: 

Phone: +49 (0)761-208-3000

Service metadata
No INSPIRE Extended Capabilities (including service metadata) given. See INSPIRE Technical Guidance - View Services for more information.

Ads by Google

Das LGRB betreibt seit 1986 eine standardisierte Betriebserhebung von Abbaustellen oberflächennaher mineralischer Rohstoffe des Landes. Die erhobenen Daten werden in der Gewinnnungsstellendatenbank (RGDB) abgelegt.Seit Anfang 2004 wird die Rohstoffgewinnungsstellendatenbank (RGDB) in Kooperation mit den Regionalverbänden betrieben, um Doppelarbeit zu vermeiden. Das Thema zeigt die aktuellen Gewinnungsstellen der RGDB und ausgewählte Attribute.

Available map layers (4)

WMS LGRB-BW ROH: Rohstoffabbau 1 : 25 000 (lgrb_rohstoffabbau)

Das LGRB betreibt seit 1986 eine standardisierte Betriebserhebung von Abbaustellen oberflächennaher mineralischer Rohstoffe des Landes. Die erhobenen Daten werden in der Gewinnnungsstellendatenbank (RGDB) abgelegt.Seit Anfang 2004 wird die Rohstoffgewinnungsstellendatenbank (RGDB) in Kooperation mit den Regionalverbänden betrieben, um Doppelarbeit zu vermeiden. Das Thema zeigt die aktuellen Gewinnungsstellen der RGDB und ausgewählte Attribute.

LGRB-BW ROH: Rohstoffgewinnung im Tagebau (Flächen) (olrgl)

Bei den Rohstoffbetrieben erhobene Flächendaten, wobei die "Betriebserhebungen" des LGRB in der Regel entweder im Zusammenhang mit der Regionalplanberatung des LGRB, mit Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange, mit der Erstellung von Rohstoffkarten oder anlässlich des Rohstoffberichts erfolgen. Es werden vier Flächengruppen unterschieden: (1) Konzessionsgebiet, welches untergliedert wird in die Flächenarten (1a) Abbaugebiet = abgeräumte, aktuell vom Abbau betroffene Fläche ("verritzte" Fläche). (1b) Erweiterungsgebiet = noch "unverritzte", aber für den Abbau bereits genehmigte Fläche. (1c) Rekultivierte/renaturierte Fläche = wieder aufgefüllte Fläche, in Auffüllung befindliche Fläche bzw. renaturierte innerhalb der bestehenden Konzession. (2) Beantragte Gebiete sind nicht dargestellt und können bei den Landratsämtern, bei der Landesbergdirektion oder bei den Regierungspräsidien erfragt werden. (3) Ehemaliges Abbaugebiet = nicht mehr konzessionierte Fläche, in der früher (auch historisch) Abbau umging; es wird untergliedert in (3a) ehemaliges Abbaugebiet, vollständig abgebaut (keine Vorräte mehr) (3b) ehemaliges Abbaugebiet, nicht vollständig abgebaut, aber ohne bauwürdige Vorräte (3c) ehemaliges Abbaugebiet, nicht vollständig abgebaut, mit noch bauwürdigen Restvorräten.

LGRB-BW ROH: Rohstoffgewinnung im Tagebau (Punkte) (olrgdb)

Die in der Datenbank erfassten Gewinnungsstellen haben eine eindeutige Bezeichnung (Betriebs-ID), die sich aus der TK25-Blattnummer und einer laufenden Nummer (Archivnummer, kurz Arnum) zusammensetzt. Dabei bedeuten: (1) Arnums bis einschließlich 99: Gewinnungsstellen, die seit Mitte der 80er Jahre im Rahmen des Rohstoffsicherungskonzepts erhoben wurden. (2) Arnums von 100 bis einschließlich 299: Gewinnungsstellen, die in den 50er Jahren erhoben wurden. (3) Arnums ab 300: Gewinnungsstellen, deren Abbau bereits vor Mitte der 80er Jahre abgeschlossen gewesen ist. Die Erhebung erfolgt durch die Rohstoffgeologen des Ref. 96 im Gelände (meist im Zusammenhang mit der Bearbeitung einer KMR 50). Rechts- und Hochwert der Gewinnungsstelle beziehen sich auf den Standort der Waage - falls keine Waage vorhanden auf die Hauptzufahrt der Gewinnungsstelle - bei Altabbauen wird auch häufig das Zentrum der Gewinnungsstelle angegeben.

LGRB-BW ROH: Bearbeitetes Gebiet (lgrb_rohstoffabbau_ov)

Das LGRB betreibt seit 1986 eine standardisierte Betriebserhebung von Abbaustellen oberflächennaher mineralischer Rohstoffe des Landes. Seit Anfang 2004 wird diese Aufgabe als Rohstoffgewinnungsstellendatenbank (RGDB) in Kooperation mit den Regionalverbänden betrieben. Das Thema zeigt die aktuellen Gewinnungsstellen der RGDB und ausgewählte Attribute.

There are currently no notifications for the service, click the feed icon to subscribe.