Niedersächsisches Ministerium für Umwe…

OWTrendsGesamtphosphat Zielerreichung Ausnahmen und Fristverlaengerung; Chemie; Uebergangsgewaesser OWTrendsGesamtphosphat
Service health Now:
Interface
Web Service, OGC Web Map Service 1.3.0
Keywords
Lage und Abgrenzung der Oberflächenwasserkörper, Planungsräume, Monitoring, Natürliche erheblich veränderte und künstliche Gewässer, Gewässertypen, Ökologischer Zustand und Potential, Chemischer Status geltendes Recht, Chemischer Status RL 2008 105 EG, Zielerreichung und Ausnahmen und Fristverlängerung Ökologie und Chemie;Lage und Abgrenzung der Grundwasserkörper, Planungsräume, Monitoring, Chemischer Zustand, Mengenmäßiger Zustand, Zielerreichung-Ausnahmen-Fristverlängerungen, Maßnahmen, Grundwasserschutz; Oberflächengewässer, Gesamtstickstoff, Gesamtphosphor, Trendanalyse, Phosphor, Stickstoff, Nährstoffbelastung
Fees
none
Access constraints
none
Supported languages
No INSPIRE Extended Capabilities (including service language support) given. See INSPIRE Technical Guidance - View Services for more information.
Data provider

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt und Klimaschutz (unverified)

Contact information:

Pielke, Dorothea

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt und Klimaschutz

Postanschrift:
Archivstraße 2, 30169 Hannover, DE

Email: 

Service metadata
No INSPIRE Extended Capabilities (including service metadata) given. See INSPIRE Technical Guidance - View Services for more information.

Ads by Google

Available map layers (51)

Oberflächengewässer-Trends Gesamtphosphat (OWTrendsGesamtphosphat)

An 254 Messstellen in Oberflächengewässernwurde für die Gesamtstickstoff („total nitrogen", TN) und Gesamtphosphor („total phosphorus", TP)-Gehalte im Zeitraum 2000 bis 2014 untersucht, ob ein signifikanter Trend vorliegt. Zum Einsatz kamen zwei Testverfahren. In den Karten zu den Nährstofftrends ist den dargestellten Messstellen nur dann ein Trend zugewiesen, wenn beide Tests zum gleichen Ergebnis kommen. Andernfalls ist die Messstelle als „ohne Trend" bezeichnet. © 2016, geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Oberflächengewässer-Güte Gesamtphosphat (OWGueteGesamtphosphat)

An 254 Messstellen in Oberflächengewässernwurde für die Gesamtstickstoff („total nitrogen", TN) und Gesamtphosphor („total phosphorus", TP)-Gehalte im Zeitraum 2000 bis 2014 untersucht, ob ein signifikanter Trend vorliegt. Zum Einsatz kamen zwei Testverfahren. In den Karten zu den Nährstofftrends ist den dargestellten Messstellen nur dann ein Trend zugewiesen, wenn beide Tests zum gleichen Ergebnis kommen. Andernfalls ist die Messstelle als „ohne Trend" bezeichnet. © 2016, geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Oberflächengewässer-Trends Gesamtstickstoff (OWTrendsGesamtstickstoff)

An 254 Messstellen in Oberflächengewässernwurde für die Gesamtstickstoff („total nitrogen", TN) und Gesamtphosphor („total phosphorus", TP)-Gehalte im Zeitraum 2000 bis 2014 untersucht, ob ein signifikanter Trend vorliegt. Zum Einsatz kamen zwei Testverfahren. In den Karten zu den Nährstofftrends ist den dargestellten Messstellen nur dann ein Trend zugewiesen, wenn beide Tests zum gleichen Ergebnis kommen. Andernfalls ist die Messstelle als „ohne Trend" bezeichnet. © 2016, geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Oberflächengewässer-Güte Gesamtstickstoff (OWGueteGesamtstickstoff)

An 254 Messstellen in Oberflächengewässernwurde für die Gesamtstickstoff („total nitrogen", TN) und Gesamtphosphor („total phosphorus", TP)-Gehalte im Zeitraum 2000 bis 2014 untersucht, ob ein signifikanter Trend vorliegt. Zum Einsatz kamen zwei Testverfahren. In den Karten zu den Nährstofftrends ist den dargestellten Messstellen nur dann ein Trend zugewiesen, wenn beide Tests zum gleichen Ergebnis kommen. Andernfalls ist die Messstelle als „ohne Trend" bezeichnet. © 2016, geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Grundwasser-Trends Nitrat (GrundwasserTrendsNitrat)

An 1.071 Messstellen im Grundwasserwurden für den Parameter Nitrat Trendbetrachtungen für den Zeitraum 2008 bis 2014 durchgeführt. Liegen zu wenige Messwerte ( 5 mg/L beträgt.Für Grundwasser sind Auswertungen zum Parameter Nitrat enthalten. Der Schwellenwert von 50 mg/L ist die vorgegebene Qualitätsnorm für Grundwasser (Grundwasserverordnung) und entspricht dem Grenzwert für Trinkwasser nach der Trinkwasserverordnung. Unbeeinflusstes Grundwasser weist Nitratgehalte meist deutlich unter 25 mg/L auf. In landwirtschaftlich intensiv genutzten Regionen können Konzentrationen weit über 50 mg/L auftreten. © 2016, geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Grundwasser-Güte Nitrat - Aktuellster Jahresmittelwert (GrundwasserGueteNitrat)

An 1.071 Messstellen im Grundwasserwurden für den Parameter Nitrat Trendbetrachtungen für den Zeitraum 2008 bis 2014 durchgeführt. Liegen zu wenige Messwerte ( 5 mg/L beträgt.Für Grundwasser sind Auswertungen zum Parameter Nitrat enthalten. Der Schwellenwert von 50 mg/L ist die vorgegebene Qualitätsnorm für Grundwasser (Grundwasserverordnung) und entspricht dem Grenzwert für Trinkwasser nach der Trinkwasserverordnung. Unbeeinflusstes Grundwasser weist Nitratgehalte meist deutlich unter 25 mg/L auf. In landwirtschaftlich intensiv genutzten Regionen können Konzentrationen weit über 50 mg/L auftreten.;© 2016, geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Überregionale Wanderrouten der Fischfauna (UeberregionaleWanderroutenFischfauna)

Überregionale Wanderrouten der Fischfauna

Laich- und Aufwuchsgewässer (Laich-undAufwuchsgewaesser)

Laich- und Aufwuchsgewässer

Tidebeeinflußte Bundeswasserstraßen (TidebeeinflussteBundeswasserstrassen)

Tidebeeinflußte Bundeswasserstraßen

Prioritäre Fließgewässer in Niedersachsen (Stand 31.03.2008) (PrioritaereFliessgewaesserinNiedersachsen-Stand31.03.2008-)

Prioritäre Fließgewässer in Niedersachsen (Stand 31.03.2008)

Gewässerentwicklungspläne kleiner 10 EZG km² (Gewaesserentwicklungsplaenekleiner10EZGqkm)

Gewässerentwicklungspläne kleiner 10 EZG km²

Gewässerentwicklungspläne (Stand 2010) (Gewaesserentwicklungsplaene-Stand2010-)

Gewässerentwicklungspläne (Stand 2010)

Geplante sonstige Maßnahmen (GeplantesonstigeMassnahmen)

Geplante sonstige Maßnahmen

Durchgeführte sonstige Maßnahmen (DurchgefuehrtesonstigeMassnahmen)

Durchgeführte sonstige Maßnahmen

Geplante sonstige Landesmaßnahmen (GeplantesonstigeLandesmassnahmen)

Geplante sonstige Landesmaßnahmen

Durchgeführte sonstige Landesmaßnahmen (DurchgefuehrtesonstigeLandesmassnahmen)

Durchgeführte sonstige Landesmaßnahmen

Geplante Maßnahmen Abwasser (GeplanteMassnahmenAbwasser)

Im Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden. Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert. Quelle: Servicestelle Geodaten NLWKN; geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Durchgeführte Maßnahmen Abwasser (DurchgefuehrteMassnahmenAbwasser)

Im Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden. Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert. Quelle: Servicestelle Geodaten NLWKN; geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Geplante Maßnahmen Naturschutz (GeplanteMassnahmenNaturschutz)

Im Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden. Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert. Quelle: Servicestelle Geodaten NLWKN; geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Durchgeführte Maßnahmen Naturschutz (DurchgefuehrteMassnahmenNaturschutz)

Im Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden. Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert. Quelle: Servicestelle Geodaten NLWKN; geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Geplante Maßnahmen zur Fließgewässerentwicklung (GeplanteMassnahmenzurFliessgewaesserentwicklung)

Im Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden. Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert. Quelle: Servicestelle Geodaten NLWKN; geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Durchgeführte Maßnahmen zur Fließgewässerentwicklung (DurchgefuehrteMassnahmenzurFliessgewaesserentwicklung)

Im Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden. Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert. Quelle: Servicestelle Geodaten NLWKN; geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Geplante konzeptionelle Maßnahmen (GeplantekonzeptionelleMassnahmen)

Im Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden. Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert. Quelle: Servicestelle Geodaten NLWKN; geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Durchgeführte konzeptionelle Maßnahmen (DurchgefuehrtekonzeptionelleMassnahmen)

Im Kartendienst EG-WRRL-Maßnahmen werden die durchgeführten und geplanten Maßnahmen ab 2010 aus den Förderbereichen Fließgewässerentwicklung, Naturschutz und Abwasser dargestellt. Dabei handelt es sich u. a. um Machbarkeitsstudien, Baumaßnahmen oder konzeptionelle Planungen wie z.B. Gewässerentwicklungspläne. Im Moment werden in dem Kartendienst ausschließlich Maßnahmen erfasst, die über Förderprogramme des Landes Niedersachsen finanziert werden. Die aufgenommenen Maßnahmen verbessern die Durchgängigkeit und Struktur der Gewässer. Darüber hinaus werden Stoffeinträge durch Punktquellen wie z.B. Kläranlagen oder diffuse Quellen verringert. Quelle: Servicestelle Geodaten NLWKN; geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

Kulisse Gewässerschutzberatung (KulisseGewaesserschutzberatung)

In Niedersachsen wird seit 2010 eine landwirtschaftliche Gewässerschutzberatung zum Schutz des Grundwassers vor Nitrateinträgen angeboten. Die Beratung sowie spezielle Agrarumweltmaßnahmen können durch Landwirte in Anspruch genommen werden, die Flächen innerhalb der Zielkulisse bewirtschaften. Diese Kulisse wurde mehrfach um Bereiche erweitert, in denen auch Beratung und Maßnahmen zum Schutz von Oberflächenwasserkörpern umgesetzt werden sollen. Die Beratung wurde dabei auch inhaltlich erweitert. In den Bereichen zum Oberflächengewässerschutz werden neben Stickstoffeinträgen auch die Einträge von Phosphor thematisiert. In der aktuellen Ausdehnung sind ab 2016 auch die EZG von 2 Seen sowie das Beratungsgebiet "Ems Nordradde" hinzugekommen.

Chemischer Zustand gesamt Fließgewässer (Chemischer_Zustand_gesamt_Fließgewaesser)

Fließgewässerwasserkörper (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist oder die Anteile in Niedersachsen haben,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Chemischer Zustand gesamt Seen (Chemischer_Zustand_gesamt_Seen)

Seen (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Chemischer Zustand gesamt Küsten- und Übergangsgewässer (Chemischer_Zustand_gesamt_Kuesten_und_Uebergangsgewaesser)

Küsten- und Übergangsgewässer (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist oder die Anteile in Niedersachsen haben,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Ökologischer Zustand/Potenzial Fließgewässer (Oekologischer_Zustand_Potenzial_Fliessgewaesser)

Fließgewässerwasserkörper (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist oder die Anteile in Niedersachsen haben,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Ökologischer Zustand/Potenzial Seen (Oekologischer_Zustand_Potenzial_Seen)

Seen (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Ökologischer Zustand/Potenzial Küsten- und Übergangsgewässer (Oekologischer_Zustand_Potenzial_Kuesten_und_Uebergangsgewaesser)

Küsten- und Übergangsgewässer (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist oder die Anteile in Niedersachsen haben,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Natürliche, erheblich veränderte und künstliche Fließgewässer (Natuerliche_erheblich_veraenderte_und_kuenstliche_Fliessgewaesser)

Fließgewässerwasserkörper (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist oder die Anteile in Niedersachsen haben,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Natürliche, erheblich veränderte und künstliche Seen (Natuerliche_erheblich_veraenderte_und_kuenstliche_Seen)

Seen (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Natürliche, erheblich veränderte und künstliche Küsten- und Übergangsgewässer (Natuerliche_erheblich_veraenderte_und_kuenstliche_Kuesten_und_Uebergangsgewaesser)

Küsten- und Übergangsgewässer (EG-WRRL), für die Niedersachsen zuständig ist oder die Anteile in Niedersachsen haben,mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potenzials und des chemischen Gesamtzustandes

Operative Messstellen Oberflächengewässer (Operative_Messstellen_Oberflaechengewaesser)

Nach Artikel 8 der EG-Wasserrahmenrichtlinie soll ein zusammenhängender und umfassender Überblick über den Zustand der Gewässer erzielt werden, in dem regelmäßige Untersuchungen durch Messprogramme (Monitoring) stattfinden. Für diesen Zweck wurden Überwachungsprogramme (Monitoring) nach EG-Wasserrahmenrichtlinie in Niedersachsen / Bremen der Flussgebiete Elbe, Weser, Ems und Rhein entwickelt: Überblicksmonitoring des Gesamtzustandes: Erkennung von langfristigen Trends, hervorgerufen durch natürliche Gegebenheiten oder ausgedehnte menschliche Tätigkeiten. Auf überregionale Umwelt- bzw. Bewirtschaftungsziele und entsprechende Berichtspflichten ausgerichtet. Operatives Monitoring an belasteten Gewässern: Dokumentation der Veränderungen der Wasserkörper, die die Umweltziele möglicherweise nicht erreichen und für die entsprechende Maßnahmenprogramme aufzustellen sind. Dient der Überwachung von regionalen Zielen für einzelne Wasserkörper, Wasserkörpergruppen oder Bearbeitungsgebiete.

Überblicksmessstellen Oberflächengewässer (Ueberblicksmessstellen_Oberflaechengewaesser)

Nach Artikel 8 der EG-Wasserrahmenrichtlinie soll ein zusammenhängender und umfassender Überblick über den Zustand der Gewässer erzielt werden, in dem regelmäßige Untersuchungen durch Messprogramme (Monitoring) stattfinden. Für diesen Zweck wurden Überwachungsprogramme (Monitoring) nach EG-Wasserrahmenrichtlinie in Niedersachsen / Bremen der Flussgebiete Elbe, Weser, Ems und Rhein entwickelt: Überblicksmonitoring des Gesamtzustandes: Erkennung von langfristigen Trends, hervorgerufen durch natürliche Gegebenheiten oder ausgedehnte menschliche Tätigkeiten. Auf überregionale Umwelt- bzw. Bewirtschaftungsziele und entsprechende Berichtspflichten ausgerichtet. Operatives Monitoring an belasteten Gewässern: Dokumentation der Veränderungen der Wasserkörper, die die Umweltziele möglicherweise nicht erreichen und für die entsprechende Maßnahmenprogramme aufzustellen sind. Dient der Überwachung von regionalen Zielen für einzelne Wasserkörper, Wasserkörpergruppen oder Bearbeitungsgebiete.

Mengenmässiger Zustand Grundwasser (Mengenmaessiger_Zustand_Grundwasser)

Grundwasserkörper (EG-WRRL) für die Niedersachsen zuständig ist oder die Flächenanteile in Niedersachsen habenmit Ergebnissen der Bewertung des chemischen Gesamtzustandes und des mengenmäßigen Zustandes

Chemischer Zustand gesamt Grundwasser (Chemischer_Zustand_gesamt_Grundwasser)

Grundwasserkörper (EG-WRRL) für die Niedersachsen zuständig ist oder die Flächenanteile in Niedersachsen habenmit Ergebnissen der Bewertung des chemischen Gesamtzustandes und des mengenmäßigen Zustandes

Grundwassermessstellen gesamt (Grundwassermessstellen_gesamt)

Messstellen zur Überwachung des chemischen und mengenmäßigen Zustandes des Grundwassers in Niedersachsen und Bremen

Überblicksmessstellen Grundwasser (Überblicksmessstellen_Grundwasser)

Messstellen zur Überwachung des chemischen und mengenmäßigen Zustandes des Grundwassers in Niedersachsen und Bremen

Operative Messstellen Grundwasser (Operative_Messstellen_Grundwasser)

Messstellen zur Überwachung des chemischen und mengenmäßigen Zustandes des Grundwassers in Niedersachsen und Bremen

Grundwassermessstellen mengenmässiger Zustand (Grundwassermessstellen_mengenmaessiger_Zustand)

Messstellen zur Überwachung des chemischen und mengenmäßigen Zustandes des Grundwassers in Niedersachsen und Bremen

Grundwassermessstellen chemischer Zustand (Grundwassermessstellen_chemischer_Zustand)

Messstellen zur Überwachung des chemischen und mengenmäßigen Zustandes des Grundwassers in Niedersachsen und Bremen

Grundwasserkörper (WRRL) (Grundwasserkoerper_WRRL)

Die kleinste abgegrenzte hydrologische Betrachtungsebene der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist der Wasserkörper (WK). Gemäß der EG-WRRL ist ein Grundwasserkörper ein abgegrenztes Grundwasservolumen innerhalb eines oder mehrerer Grundwasserleiter. Neben den Niedersächsischen Gewässern sind auch die Bremischen und die ansonsten von Niedersachsen berührten Wasserkörper mit abgebildet. Die Wasserkörpercharakterisierung und Bewertung ist mit Ergebnissen der Bewertung des mengenmäßigen und chemischen Gesamtzustandes zur Erstellung von Themenkarten als Attributierung integriert.

Wasserkörpereinzugsgebiete (WRRL) (Wasserkoerpereinzugsgebiete_WRRL)

Die kleinste abgegrenzte hydrologische Betrachtungsebene der WRRL ist der Wasserkörper. Es handelt sich um primäre/direkte Einzugsgebiete der Wasserrahmenrichtlinen-Wasserkörper oberirdischer Gewässer (WRRL-Fliessgewässer, Seen, Übergangs- und Küstengewässer) im Basismaßstab. Jeder Punkt Niedersachsens kann genau einem Wasserkörper zugeordnet werden, in den das anfallende Oberflächenwasser gemäß Geländerelief entwässert.

Küsten- und Übergangsgewässer (WRRL) (Kuesten_und_Uebergangsgewaesser_WRRL)

CDATA[Die kleinste abgegrenzte hydrologische Betrachtungsebene der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist der Wasserkörper (WK). Küstenwasserkörper wurden für die Bewertungen nach WRRL von der Küstenlinie bis zur 1 SM-Linie und darüber hinaus für die chemische Bewertung bis zur Hoheitsgrenze ausgewiesen. Übergangsgewässer gemäß WRRL sind die Oberflächenwasserkörper in der Nähe von Flussmündungen, die aufgrund ihrer Nähe zu den Küstengewässern einen gewissen Salzgehalt aufweisen, aber im wesentlichen von Süßwasserströmungen beeinflusst werden. Neben den Niedersächsischen Gewässern sind auch ansonsten berührten Gewässer und Wasserkörper mit abgebildet. Die Wasserkörpercharakterisierung und Bewertung ist mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potentials und des chemischen Gesamtzustandes zur Erstellung von Themenkarten als Attributierung integriert.

Seen (WRRL) (Seen_WRRL)

ie kleinste abgegrenzte hydrologische Betrachtungsebene der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist der Wasserkörper (WK). Seen mit einer Wasserflcähe größer als 50 ha werden für die WRRL als gesonderte See-Wasserkörper betrachtet. Neben den Niedersächsischen Gewässern sind auchd die ansonsten berührten Gewässer und Wasserkörper mit abgebildet. Die Wasserkörpercharakterisierung und Bewertung ist mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potentials und des chemischen Gesamtzustandes zur Erstellung von Themenkarten als Attributierung integriert.

Fließgewässer (WRRL) (Fliessgewaesser_WRRL)

Die für die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) relevanten Fließgewässer (EZG > 10 qkm) als Liniengeometrien mit Einteilung in Wasserkörpern. In Niedersachsen sind ca. 1700 Fließgewässer-Wasserkörper definiert. Ein Wasserkörper (WK) kann aus mehreren Gewässersegmenten bestehen. Neben den Niedersächsischen Gewässern sind auch die Bremischen und die ansonsten von Niedersachsen berührten Gewässer und Wasserkörper mit abgebildet. Die Wasserkörpercharakterisierung und Bewertung ist mit Ergebnissen der Bewertung des ökologischen Gesamtzustandes/-potentials und des chemischen Gesamtzustandes zur Erstellung von Themenkarten als Attributierung integriert.

Flußgebiete (WRRL) (Flussgebiete_WRRL)

Die WRRL verlangt den sogenannten Flussgebietsansatz; alle Planungen, Untersuchungen oder Maßnahmen sind länderübergreifend auf das gesamte Einzugsgebiet eines Flusses zu beziehen. Es handelt sich um generalisierte Geometrien.

Koordinierungsräume (WRRL) (Koordinierungsraeume_WRRL)

Die WRRL verlangt den sogenannten Flussgebietsansatz; alle Planungen, Untersuchungen oder Maßnahmen sind länderübergreifend auf das gesamte Einzugsgebiet eines Flusses zu beziehen. Um die Bewirtschaftungsplanung zwischen den Ländern besser abzustimmen, wurden innerhalb der Flussgebiete Koordinierungsräume gebildet, die auch für die Berichterstattung an die EU genutzt werden.

Bearbeitungsgebiete (WRRL) (Bearbeitungsgebiete_WRRL)

Die Wasserkörper – als wesentliche Grundlage der Betrachtung der Gewässer im Sinne der WRRL – wurden zum Zweck der Bewirtschaftungsplanung zu Planungseinheiten zusammengefasst. Sie entsprechen in Niedersachsen im Wesentlichen den Bearbeitungsgebieten. Quelle: © 2017, geodaten@nlwkn-dir.niedersachsen.de

There are currently no notifications for the service, click the feed icon to subscribe.